PTS-Fachtagung "Papier und Karton im Lebensmittelkontakt - aktuelle Entwicklungen"

München,
21.02.2018 bis 22.02.2018

 

Die Teilnehmer werden mit den aktuellen Anforderungen an Lebensmittelverpackungen aus Papier, Karton und Pappen vertraut gemacht. Die rechtlichen Hintergründe und die analytischen Beurteilungsverfahren von Papieren, Kartons und Pappen für den Lebensmittelkontakt werden vermittelt. In jüngster Zeit eingetretene Änderungen werden aufgezeigt und Lösungsmöglichkeiten für problematische Entwicklungen aufgezeigt.

 

Nähere Einzelheiten zu dieser Veranstaltung finden Sie unter:

Programm

 

 

Ankündigung: Erweiterung der vertrieblichen Zusammenarbeit zwischen EUKALIN und SUGRAGI

 

 Wir freuen uns, Ihnen mitzuteilen, dass wir unser Vertriebskonzept für Spanien um einen wesentlichen Baustein erweitern konnten.  

 

EUKALIN arbeitet schon seit 22 Jahren mit der Firma SUGRAGI in Loiu (Bizkaia) zusammen für die lokale Betreuung ausgesuchter Kunden und Marktsegmente. Beide Partner verständigten sich auf den Ausbau der bisherigen Aufgaben, so dass Herr Juan Gietz von Sugragi auch die Kundenbetreuung in Nord- und Ostspanien für den Industriebereich Verpackung übernommen hat.

 

Herr Gietz von SUGRAGI steht nunmehr mit sofortiger Wirkung als lokaler und direkter Ansprechpartner für kaufmännische und technische Angelegenheiten zur Verfügung.

 

 

PTS-Einführungsseminar "Materialprüfung von Haftverbunden"

München,
19.06.2017 bis 20.06.2017

 

Die Teilnehmer lernen die für die Materialprüfung von Haftetiketten notwendigen Fertigkeiten und materialkundlichen Grundkenntnisse sowie die Funktion und Bedienung wichtiger Prüfgeräte und Prüfmittel.

Programmpunkte:

  • Materialkunde
  • Materialprüfung mit Gerätedemonstrationen

Nähere Einzelheiten zu dieser Veranstaltung finden Sie unter:

Programm

 

 

EUKALIN verleiht Einkaufsleiter Ulrich Richter Prokura

EUKALIN ernennt Ulrich Richter (55) zum neuen Prokuristen. Damit würdigt das Unternehmen das langjährige Engagement des Diplom-Chemikers. Die Erweiterung des Prokuristenkreises auf nunmehr drei Personen ist zudem Teil der Wachstumsstrategie des Klebstoffherstellers.

„Mit der Verleihung der Prokura an Ulrich Richter möchten wir ihm für sein Engagement in unserem Unternehmen danken“, sagt Geschäftsführer Timm Koepchen. Richter verantwortet seit vielen Jahren das Produktmanagement im Bereich Verpackungsklebstoffe bei EUKALIN. Seit 2010 leitet er zudem den Gesamteinkauf. „In diesen Positionen hat er in den vergangenen Jahren maßgeblich zum Unternehmenserfolg beigetragen“, so Koepchen weiter. Der studierte Chemiker Ulrich Richter blickt auf jahrelange Erfahrung in der Klebstoffindustrie zurück: Bevor er 2005 zu EUKALIN kam war er bereits mehr als 15 Jahre bei verschiedenen nationalen und internationalen Unternehmen in der Klebstoffindustrie tätig.

Die Berufung Richters spiegelt auch das kontinuierliche Wachstum des Unternehmens wider: „In den vergangenen Jahren haben wir jedes Jahr mit innovativen Produkten neue Märkte erschlossen“, erläutert Koepchen. Seit 2014 ist durch den damit verbundenen Markterfolg zum Beispiel die Anzahl der Beschäftigten um rund 20 Prozent gestiegen. Am Stammsitz in Eschweiler bei Aachen investierte das Unternehmen zudem rund sechs Millionen Euro in den Ausbau der Produktions- und Lagerkapazitäten. Dieses Wachstum erfordert auch eine Ausweitung der Organisationsstrukturen, wie unter anderem die Ernennung von Ulrich Richter zum Prokuristen.

EUKALIN Ulrich Richter

EUKALIN erhält das Ehrenamtssiegel der IHK Aachen

Wir freuen uns, dass wir seit März 2016 das Ehrenamtssiegel der IHK Aachen führen dürfen. Das Siegel wird an Unternehmen verliehen, deren Mitarbeiter ehrenamtlich im Prüfungsausschuss der IHK Aachen tätig sind. Unser Dank gilt insbesondere unserem Mitarbeiter Ulrich Wollwert, der seit November 2003 ehrenamtlich bei der IHK Aachen Prüfungen abnimmt. „Es ist wichtig, junge Menschen bei ihren ersten Schritten im Berufsleben zu begleiten und zu unterstützen. Ein ehrenamtliches Engagement im Ausbildungsbereich ist auch immer eine Investition in die Zukunft“, sagt EUKALIN-Geschäftsführer Timm Koepchen.

 

Neben der Durchführung und Bewertung von Prüfungen erarbeiten Ulrich Wollwert und seine ehrenamtlichen Kolleginnen und Kollegen deren Inhalte und Aufgaben. Bereits seit mehreren Jahren bildet EUKALIN junge Menschen erfolgreich in den Berufsbildern Industriekaufmann/frau und Chemielaborant/in aus. Durch unsere enge Zusammenarbeit mit der IHK können wir unsere Auszubildenden optimal auf die Prüfungen vorbereiten und ihnen somit einen guten Start ins Berufsleben ermöglichen.

ihk

Eschweiler Familienunternehmen EUKALIN erweitert seinen Standort mit Unterstützung von GREIF & CONTZEN

Die EUKALIN Spezial-Klebstoff Fabrik GmbH aus Eschweiler expandiert und benötigt zusätzliche Flächen für Produktion und Verwaltung. Umziehen wollte das  Unternehmen nur ungerne – und muss es nun auch nicht. Mit Unterstützung der GREIF & CONTZEN  Immobilienmakler GmbH kann das Traditionsunternehmen nun in unmittelbarer Standortnähe wachsen: Die Kölner Immobilienexperten vermittelten das Nachbargrundstück – mit einer Fläche von knapp 11.000 Quadratmetern, wovon eine Lagerhalle samt zweistöckigem Bürotrakt knapp 2.500 Quadratmeter einnimmt, ausreichend für die Expansion. Verkäuferin der Gewerbefläche ist eine Kapital-verwaltungsgesellschaft aus Düsseldorf. Käuferin ist die Gebrüder Wachler KG, ein Unternehmen des EUKALIN-Konzerns.

Das Eschweiler Familienunternehmen EUKALIN Spezial-Klebstoff Fabrik GmbH produziert seit mehr als 110 Jahren Klebstoffe für die papier- und folienverarbeitende Industrie. Es liefert seine Produkte in 127 Länder dieser Welt und verfügt seit einigen Jahren über ein Tochterunternehmen in Tennessee (USA). 1992 erforderte das stetige  Wachstum einen Umzug vom alten Standort in Aachen in ein modernes, zukunftsfähiges Betriebsgebäude im Industrie- und Gewerbepark Eschweiler. Dort  erweitert EUKALIN derzeit seine Produktions- und Lagerflächen beträchtlich – und kann dank des zusätzlichen Grundstücks den Expansionskurs auch in Zukunft fortführen.
„Gut aufgestellte Mittelständler denken nicht in Quartalsergebnissen, sondern in Generationen. Da ist es schwierig, die nötigen Reservegrundflächen für das Wachstum über längere Zeiträume vorzuhalten“, sagt Dr. Joachim Schulz, in der dritten Generation geschäftsführender Gesellschafter. „Wir wollen natürlich nicht jedes Mal umziehen müssen, wenn unser Gebäude mal wieder zu klein geworden ist. Insofern haben wir sofort zugegriffen, als uns GREIF & CONTZEN die Möglichkeit bot, unser Nachbargrundstück zu erwerben!“ Weiter führt Schulz aus: „Wir können dadurch auch in den kommenden Jahren noch am Standort wachsen. Es freut mich besonders, dass ich gegen Ende meiner Unternehmerkarriere dadurch der vierten Generation ein Unternehmen übergeben kann, dass auch in dieser Hinsicht für die Zukunft bestens gerüstet ist.“

Beraten. Bewerten. Vermitteln. Verwalten.
Die Leistungen der über 80 Spezialisten bei Greif & Contzen decken die gesamte Wertschöpfungskette bei Immobilien ab - von der Marktanalyse und der Beratung bei Projektentwicklungen über die Bewertung, maßgeschneiderte Vermarktungskonzepte und zielgruppengerechte Vermittlung bis hin zur technischen und kaufmännischen Verwaltung. Das gilt für Privatimmobilien ebenso wie für Einzelhandels- und Büroflächen, Industrie- und Logistikflächen, Grundstücke, Investment-objekte oder auch land- und forstwirtschaftliche Liegenschaften.
Seit 40 Jahren vertrauen Eigentümer, Nutzer und Investoren auf das Wissen, die Qualität und die Diskretion von Greif & Contzen. Spezialisiert ist Greif & Contzen auf hochwertige und renditestarke Immobilien in der Großregion Köln. Über German Property Partners ist das Unternehmen in ein bundesweites Netzwerk renommierter Immobiliendienstleister eingebunden.
Die Entwicklung der Immobilienmärkte analysiert Greif & Contzen in regelmäßig erscheinenden Büro- und Investmentmarktberichten.

 

Seminar zum Thema „Verpackungen und Lebensmittelsicherheit – aktuelle Entwicklungen“

München,
16.02.2016 bis 17.02.2016

In diesem Seminar werden folgende Schwerpunkte vermittelt:

  • Aktuelle Entwicklungen des Lebensmittelrechts und daraus resultierende Anforderungen an Papiere, Kartons und Pappen für den Lebensmittelkontakt.
  • Erfahrungsberichte im Umgang mit den rechtlichen Anforderungen.
  • Aktuelle Herausforderungen, wie z. B. die Mineralölproblematik.
  • Fortschritte in der Analytik und Beurteilung von faserbasierten Packstoffen und Packhilfsmitteln.
  • Erforderliche Maßnahmen für den unbedenklichen Einsatz von Papieren, Kartons und Pappen im Lebensmittelbereich.

Nähere Einzelheiten zu dieser Veranstaltung finden Sie unter:

www.ptspaper.de/events/lebensmittel

 

Seminar zum Thema „Sicheres Kleben bei der Verarbeitung von Papier und Karton“

München,
08.06.2016 bis 09.06.2016

In diesem Seminar werden folgende Schwerpunkte vermittelt:

 

  • Kleben – Theorien und Schlussfolgerungen für die Praxis
  • Oberflächenspannung – Begriff und Messverfahren für Labor und Feld
  • Die Vorbereitung von Klebeflächen mit Corona, Plasma und Flamme – Wirkungsweisen und Anwendungsempfehlungen
  • Dispersionsklebstoffe – Herstellung, Wirkungsweise, Entwicklungstrends, Auswahlkriterien
  • Schmelzklebstoffe (Hotmelts) – Herstellung, Wirkungsweise, Entwicklungstrends, Auswahlkriterien
  • Klebstoffauftragstechniken – fast alles ist möglich
  • Online-Qualitätssicherung in der Klebemaschine
  • Der Faserriss


Nähere Einzelheiten zu dieser Veranstaltung finden Sie unter:

www.ptspaper.de/events/kleben

 

Sicher bewerten - Etikettierklebstoffe aus GMP-Sicht

Good Manufacturing Practice oder kurz GMP – diesen Begriff hört man bei
Klebstofflieferanten vonseiten der Getränkeindustrie noch selten. Während die darin
festgelegten Standards inzwischen sogar gesetzlich vorgeschrieben sind, scheint
das Thema in der Getränkeindustrie noch nicht so weit verbreitet zu sein. Beim
Etikettierklebstoff-Hersteller Eukalin wird schon lange nach GMP gearbeitet.

 

Link zum Fachartikel

4 Abfuellung 12031 kl

Investitionen von 6,2 Millionen Euro in Fertigung und Logistik

Wir investieren rund 6,2 Millionen Euro in die Erweiterung unserer Fertigungs- und Logistikkapazitäten im Industrie- und Gewerbepark (IGP) Eschweiler. Das rasch wachsende weltweite Exportgeschäft macht den Ausbau notwendig. Fünf neue Arbeitsplätze sind durch unsere Expansion bereits seit Anfang des Jahres entstanden.

„Durch die erfolgreiche Ausweitung unseres internationalen Geschäfts stoßen wir sowohl im Produktions- als auch im Logistikbereich an unsere Kapazitätsgrenzen“, erklärt Geschäftsführer Timm Koepchen. Insbesondere die gute Nachfrage in den USA hat dazu beigetragen. Hier haben wir vor sieben Jahren ein eigenes Tochterunternehmen für den Vertrieb unserer Spezial-Klebstoffe gegründet.

Bei dem jetzt begonnenen Ausbau wird die Produktion in den kommenden zwölf Monaten um rund 50 Prozent vergrößert. Eine der bestehenden Logistikhallen wird zudem erweitert und auf den aktuellen Stand der Technik gebracht. Teil der Modernisierung ist auch eine neue Rohstoff-Siloanlage, in die wir circa eine Million Euro investieren.

Durch die Erweiterung der Logistikhallen entstehen unter anderem neue Laderampen. Dadurch lassen sich alle Aufträge künftig schneller und effizienter bearbeiten.

Eukalin Erweiterung

Portfolioerweiterung um Etikettierklebstoffe für Getränke- und Nahrungsmittelindustrie

Wir erweitern unser Portfolio um Etikettierklebstoffe für die Getränke- und Nahrungsmittelindustrie. Für den neuen Geschäftsbereich konnten wir den Chemiker und Branchenkenner Dr. Manfred Dietz als ausgewiesenen Experten gewinnen. Mit der Produkterweiterung setzen wir neue Wachstumsimpulse und möchten die Erfolge aus dem Geschäftsbereich der Klebstoffe zur Etikettierung von Farben- und Lackgebinden auch in dem neuen Marktsegment fortführen.

„Wir möchten unser Portfolio breiter aufstellen und nutzen dafür unsere Erfahrungen aus anderen Marktsegmenten“, erklärt EUKALIN-Geschäftsführer Timm Koepchen die strategische Entwicklung. „Mit unseren neuen Produkten gehen wir einen wichtigen Schritt in diese Richtung“, so Koepchen weiter. Auch Dr. Manfred Dietz, unser neuer Market Development Manager, sieht den Aufbau des Geschäftsbereichs für die Getränke- und Nahrungsmittelindustrie als konsequente Weiterentwicklung für EUKALIN: „Unser Portfolio umfasst hochwertige und innovative Produkte, die optimal an die vielfältigen Anforderungen des Marktes wie unterschiedliche Abfüllgeschwindigkeiten, Ablösbarkeit bei Mehrweggebinden oder verschiedene klimatische Lagerbedingungen angepasst sind.“

Branchenkenner Dr. Manfred Dietz leitet Aufbau
Den Aufbau des neuen Geschäftsbereiches verantwortet der Branchenkenner und Diplomchemiker Dr. Manfred Dietz. Er ist seit mehr als 25 Jahren Experte auf dem Gebiet der Etikettierklebstoffe für die Getränke- und Nahrungsmittelindustrie und war zuletzt bei einem Marktbegleiter als Geschäftsführer tätig.

EUKALIN Dr Dietz und Timm Koepchen